Kräuter sammeln, aber wo anfangen?!

Hallo zusammen,

vielleicht fühlst du dich von der Frage angesprochen?! Vor ungefähr drei Jahren stand ich genau vor dieser Frage. Ich war voller Motivation und wusste aber eigentlich gar nicht wie ich damit starten sollte. Ich kenne zwar eine ältere Damen, die sich recht gut mit den Kräutern auskennt, aber ich konnte wohl kaum jeden Tag bei ihr aufkreuzen und sie von ihrer Arbeit abhalten.

Also legte ich mir ein Kräuterbestimmungsbuch zu. Suchte mir einige Rezepte raus die ich ausprobieren wollte und ging mit meiner Freundin (die genauso wenig Ahnung hatte wie ich) raus auf die Wiesen zum sammeln. Die Motivation verschwand aber ziemlich schnell, ich wollte alles und hatte irgendwie nix…… doof! Das lag aber eher daran, das ich mir viel zu viel auf einmal vorgenommen haben!

Ich will versuchen dir für deine ersten Versuche ein paar Tipps zu geben:

Zuerst solltest du dir ein Bestimmungsbuch zulegen. Denn wenn du nur zuhause über das Internet kurz schaust wie die Pflanze aussehen und dann losziehst wirst du ganz schnell an deine Grenzen kommen (so ging es zumindest mir 😉 ) Ich stand dann vor dem vielen „Grün“ in der Natur und musste dann doch ganz schnell feststellen, dass viele Pflanzen doch ganz ähnlich aussehen. Mit den Bestimmungsbüchern klappte es dann doch ganz gut. 🙂 Ich habe mir zuerst ein Bestimmungsbuch gekauft, das nach Blätterform und später eins, das nach Blütenform und -farbe sortiert ist. Damit komme ich bis heute sehr gut zurecht.

In den Büchern sind die Pflanzen abgebildet und der Beschreibungstext macht dich auf ganz markante Eigenschaften, mit Bild, aufmerksam. In meinem steht auch immer drin, wo die Kräuter wachsen und ganz wichtig wann! Ich habe nämlich auch schon verzweifelt nach der Knoblauchsrauke zum völlig falschen Zeitpunkt und am falschen Ort gesucht. Das war natürlich auch kein ganz so toller Ausflug. 😉

Anschließend machst du dir eine kleine Liste, was du sammeln möchtest. Nimm dir am Anfang nicht zu viel vor. Die „kleine Saltkräutermischung“ eignet sich für den Anfang ganz gut. Diese kannst du in Etappen sammeln, da du sie eh trocknen musst und die meisten Kräuter über den ganzen Frühling und Sommer wachsen. Oder du wählst ein Kraut aus, aus dem du alleine schon ganz viel machen kann z.B. Bärlauch, dieser wächst aber nur im Frühjahr.  Vielleicht gibt es auch das eine oder andere Rezept, wo dir die meisten Kräuter schon bekannt sind. Somit verlierst du nicht gleich die Lust am sammeln, so wie es mir fast ergangen ist.

Ich werde versuchen dich mit meinem Blog durch das Jahr zu führen. Schritt für Schritt erklären wann du was sammeln kannst. Falls du Fragen hast melde dich einfach bei mir!! Ich freue mich aber auch über deine ersten Erfolge etwas zu lesen!

Lieben Gruß

Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.